Aktuelles aus dem Maximilianeum

Reden in der Vollversammlung, Anträge, Anfragen an die Staatsregierung - hier erhalten Sie alle aktuellen Informationen zur Arbeit von Benno Zierer im Bayerischen Landtag.

Umwelt- und Verbraucherschutz

Biodiversität, Klimaschutz, Tierschutz - das sind nur einige Themen, mit denen sich Benno Zierer im Ausschuss für Umwelt- und Verbraucherschutz beschäftigt. Seine Positionen finden Sie hier.

3. Startbahn

Seit 15 Jahren kämpft die Region gegen den Flughafenausbau, gegen Lärm, Abgase und Umweltzerstörung. Hier lesen Sie, welche Argumente gegen die 3. Bahn sprechen.

Neueste Beiträge von Benno Zierer MdL

Kein Maulkorb für Kommunen

[caption id=attachment_146 align=alignleft width=300] Die geplanten Freihandelsabkommen sorgen für Verunsicherung. (Foto: stockWERK - Fotolia.com)[/caption] Das Thema TTIP ist in aller Munde und Widerstand gegen das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA und anderen Abkommen wie CETA und TISA gibt es auf allen Ebenen. Auch viele Kommunen in Bayern haben ihre Bedenken zum Ausdruck

Reptilienstation in Not

Die Auffangstation für Reptilien in München hat sich mit einem Hilferuf an die Landtagsfraktionen gewandt. Die Station, die jährlich circa 1200 [caption id=attachment_266 align=alignright width=300] Foto: mgkuijpers - Fotolia.com[/caption] exotische Tiere - Schlangen, Schildkröten, Fische aber auch Säugetiere - aufnimmt, muss ihre Räume in der Kaulbachstraße verlassen und sucht händeringend nach einer dauerhaften Bleibe. Mittlerweile konnte

Landwirtschaft

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass eine bäuerliche Landwirtschaft der beste Umwelt- und Tierschutz ist. Eine kleinräumig strukturierte  Landwirtschaft stellt sicher, dass die Bauern sorgsam mit ihrem Boden umgehen und Tiere anständig halten. Deshalb müssen wir alles daran setzen, dass die bäuerliche Landwirtschaft in Bayern erhalten bleibt. Als Landwirt war ich selbst lange Jahre in

Umweltschutz

Eine gesunde Umwelt ist kein Selbstzweck, sondern sichert und verbessert nachhaltig das Zusammenspiel zwischen Natur-, Lebens- und Wirtschaftsräumen -  für die Menschen heute und für künftige Generationen. Als Sprecher der FW-Landtagsfraktion für Umwelt- und Klimaschutz setze ich mich für diese Ziele ein. Wir arbeiten daran, den Flächenverbrauch in Bayern einzudämmen, denn täglich werden in Bayern 10 Hektar

Verbraucherschutz

Das Ziel der Verbraucherschutzpolitik ist der gut informierte und mündige Bürger. Deshalb setze ich mich mit der Landtagsfraktion der Freien Wähler für transparente Verfahren und klare, unbürokratische Regelungen ein. Wir wollen einen geeigneten Rechtsrahmen für Verbraucherrechte, ohne damit Verwaltung und Unternehmen durch bürokratische Regelungen zu überlasten. Gerade bei Lebensmitteln legen wir großen Wert darauf, dass die Verbraucher

Sparen mit Strom vom eigenen Dach

Strom selbst erzeugen und verbrauchen, das spart bares Geld – in 20 Jahren bis zu 8000 Euro für einen Vier-Personen-Haushalt im Einfamilien-haus. Mit Beispielen aus der Praxis warb Martin Hillebrand, Geschäfts- führer von Freising Solar, bei der Infoveranstaltungen der Freien Wähler Freising für Photovoltaik und Speichertechnik im Eigenheim. Stadtrat und Landtagsabgeordneter Benno Zierer stellte Hillebrand

Aktuelle Stunde: Keine Flughafen AG

Auf meine Initiative hat die FW-Fraktion am 26. März 2015 eine Aktuelle Stunde beantragt zum Thema Die Flughafen München GmbH darf keine Aktiengesellschaft werden. Anlass waren Berichte im Münchner Merkur, wonach die Staatsregierung eine Umwandlung der FMG in eine AG plant, um die dritte Startbahn leichter durchsetzen zu können. In der Debatte wurde klar,

Massenpetition „Gegendruck“

Die CSU-Mehrheit hat am 3. Februar 2015 die Petition gegen die dritte Startbahn abgelehnt, die von 82000 Menschen unterzeichnet worden war. Weder die Schilderung der Betroffenheit der Anwohner noch der Rückgang der Flugbewegungen am Airport konnten genügend Mitglieder der Mehrheitsfraktion umstimmen. Meinen Redebeitrag aus dieser Debatte finden Sie

Mobility-Service am Flughafen

Der Mobility-Service am Flughafen München betreut Reisende mit Einschränkungen, zuletzt etwa 180.000 Fluggäste pro Jahr. Aufgrund einer Bürger-Beschwerde habe ich bei der Staatsregierung nachgefragt und erfahren, dass neue Hubfahrzeuge beschafft werden sollen, um Rollstuhlfahrern ein bequemeres Einsteigen zu ermöglichen. Schriftliche Anfrage vom

Abriss des Grundwehres III an der Ammer aussetzen

Die Ammer soll renaturiert werden, das beinhaltet auch den Abriss eines Wehres bei Wielenbach (Landkreis Weilheim-Schongau), dass sich gut als Wasserkraftanlage nutzen ließ. Diese Anlage könnte so gestaltet werden, dass die Durchgängigkeit des Flusses gegeben ist. Davon hatte sich die FW-Fraktion vor Ort überzeugt. Im Gegensatz zum Abriss des Wehres hätte der Umbau den