Umweltstationen erhalten unbürokratische Unterstützung

Unbürokratische Unterstützung bietet das bayerische Umweltministerium den staatlich anerkannten Umweltstationen in der Zeit der Corona-Pandemie. Der Präsenzbetrieb in den Umweltbildungs-Einrichtungen muss seit November erneut weitgehend entfallen. Zahlreiche geplante Projekte der 59 Umweltstationen, deren Förderung durch den Freistaat bereits beantragt oder befürwortet wurde, müssen wegen der Corona-Pandemie komplett oder teilweise ausfallen. In der Folge

Höherer Ausgleich für Biberschäden

Die Freien Wähler im Landtag haben sich erfolgreich dafür eingesetzt, dass der Ausgleichsfonds für Biberschäden aufgestockt wird. Ab dem kommenden Jahr stehen im Haushalt des Umweltministeriums 550.000 Euro bereit, um Schäden auf landwirtschaftlichen Flächen auszugleichen – 100.000 Euro mehr als bisher. „Dadurch kann die Ausgleichsquote je nach Schadenshöhe auf bis zu 80 Prozent angehoben
nokat