Nirgends ist die Politik näher an den Menschen als in den Kommunen. Die Entscheidungen, die im Kreistag, im Stadt- oder Gemeinderat getroffen werden, haben unmittelbare Auswirkungen auf die Bürger vor Ort – ob es um Schulbauten, Kindergartengebühren oder Stadtplanung geht. Das Aufgabenspektrum in der Kommunalpolitik ist vielfältig, das hat mich immer schon fasziniert.

Für die Freisinger Stadtpolitik hat mich der langjährige Oberbürgermeister Dr. Adolf Schäfer begeistert, weil ich ihn unterstützen wollte, habe ich mich engagiert. Außerdem wollte, ich, dass auch die kleinen Ortsteile Gehör im Stadtrat finden. 1990 haben mir die Freisinger erstmals ihr Vertrauen geschenkt und mich in den Stadtrat gewählt. Ich war Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler Freising und von 2008 bis 20013 Bürgermeister. Dem Kreistag des Landkreises Freising gehöre ich seit 1996 an.

Für meine langjährige Tätigkeit habe ich aus den Händen von Landrat Josef Hauner die Kommunale Verdienstmedaille erhalten. (Foto: Landratsamt Freising)
Für meine langjährige Tätigkeit habe ich aus den Händen von Landrat Josef Hauner die Kommunale Verdienstmedaille erhalten.
(Foto: Landratsamt Freising)

In den vergangenen Jahren wurden wichtige Weichenstellungen für die Zukunft der Stadt Freising vorgenommen. Wir mussten auf die Veränderungen reagieren, die der ungebrochene Zuzug in die Region und das ständig steigende Verkehrsaufkommen  Die Umgestaltung der Innenstadt wurde beschlossen, das Grundkonzept steht. In einem Bürgerentscheid haben die Freisinger entschieden, dass der Wasserlauf der Moosach in der Oberen Hauptstraße geöffnet wird. Das historische Asamtheater soll ein modernes Kultur- und Veranstaltungszentrum werden. Nach jahrzehntelangem Hin- und Her wurde der Bau der Westumfahrung auf den Weg gebracht. Jetzt gilt es, die Projekte umzusetzen und durch eine konsequente Kostenkontrolle dafür zu sorgen, dass der städtische Haushalt nicht überstrapaziert wird. Zumal der Stadt Freising wie allen Kommunen durch die Corona-Krise und deren wirtschaftliche Auswirkungen wichtige Einnahmen wegbrechen.

Auch den Landkreis stellt die Bekämpfung der Corona-Pandemie vor große Herausforderung, ebenso wie die Bewältigung der Folgen, die noch gar nicht in ihrem ganzen Ausmaß absehbar sind. Deshalb bin ich froh, dass mit Helmut Petz ein Landrat mit Erfahrung, Besonnenheit, Umsicht und Tatkraft an der Spitze des Landkreises steht. Der renommierte Verwaltungsjurist wurde für die Wahl im März 2020 von den Freien Wählern als Kandidat aufgeboten. Dank seines großen persönlichen Einsatzes und einer großartigen Teamleistung der Kreis-FW ist es uns gelungen, die Bürger im Wahlkampf von seinen Kompetenzen zu überzeugen. 

 

Mehr Informationen zur Arbeit der Freien Wähler Freising gibt es unter www.fw-in-freising.de

Der Kreisverband der Freien Wähler stellt sich vor auf www.fw-kreis-freising.de

Die Stadträte der Freien Wähler Freising mit Landrat Helmut Petz (3.v.l.): Karl-Heinz Freitag, Johanna Hiergeist, Robert Weller, Benno Zierer, Richard Grimm

One thought on “Kommunalpolitik

  1. Hallo Benno,
    vor etwa zwei Wochen habe ich einen Artikel im Freisinger Tagblatt gelesen, in dem es um die teilweise Verlagerung von der TU nach Triesdorf ging. Dazu meine Frage: Was sagt die Stadt FS zu – und ist es überhaupt bekannt – den recht konkreten Plänen, die DEULA ebenfalls nach Triesdorf zu verlagern?

    Schöne Grüße

    Uli Kugler, Hohenbachern

Schreibe einen Kommentar zu Kugler Ulrike Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.