Umrüstung des Forschungsreaktors München II

Der Forschungsreaktor München II in Garching sollte eigentlich schon 2010 auf den Betrieb mit niedriger angereichertem Uran als Brennstoff umgerüstet. Als einziger Forschungsreaktor in Deutschland arbeitet der FRM II noch mit hochangereichertem, das heißt atomwaffenfähigem Uran. Auf diese Anfrage hin hat das Wissenschaftsministerium mitgeteilt, dass die TU München bereits 15 Millionen Euro von Bund und Freistaat für die Entwicklung neuer Brennstoffe erhalten hat.

Schriftliche Anfrage vom 24. Juli 2015 

One thought on “Umrüstung des Forschungsreaktors München II

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>