„Ein Stück Demokratiegeschichte“

Freie Wähler feiern erfolgreiches Volksbegehren Mit einer „Strabs-Party“ haben die Freien Wähler in Helfenbrunn ihren erfolgreichen Kampf gegen die Straßenausbaubeiträge gefeiert. Der Freisinger Landtagsabgeordnete Benno Zierer konnte über 150 Gäste im Festsaal des Burgerwirts begrüßen, darunter Vertreter von Bürgerinitiativen aus ganz Bayern. An gleicher Stelle hatten die Freien Wähler im Dezember 2017 den Beschluss gefasst,

Bienen schützen – Landwirtschaft stärken

Bienen schützen - Landwirtschaft stärken  - unter diesem Motto standen zwei Diskussionsveranstaltungen aus der Reihe Fraktion vor Ort, die der Landtagsabgeordnete Benno Zierer in Erding und in Langenbach (Landkreis Freising) organisiert hatte. Ziel war es, gemeinsam mit Imkern und Landwirten darüber zu diskutieren, wie die Lebensbedingungen für Honigbienen, Wildbienen, Hummeln und andere bestäubende Insekten

Aktionsplan Tierschutz

In der Vollversammlung des Landtags wurde ein Antrag der SPD-Fraktion diskutiert, die einen Aktionsplan zur Gewährleistung des Tierschutzes verlangt. dieser Forderung habe ich mich in meiner Rede vom 26. Juni 2018 angeschlossen. Wir Freien Wähler haben bereits zahlreiche Initiativen zur Verbesserung des Tierschutzes gestartet, von Investitionszuschüssen für Tierheime bis zu einem staatlichen Fonds für

Anträge zum Thema PFOA im Landkreis Altötting

Perfluoroctansäure (PFOA) wurde in der chemischen Industrie jahrzehntelang als Emulgator eingesetzt und fand sich in beschichteten Pfannen genauso wie in Outdoorbekleidung oder Teppichen. Entwickelt wurde die synthetische Säure vom US-Konzern 3M. Dessen Tochter Dyneon produzierte PFOA im Werk Gendorf (Landkreis Altötting) bis 2003, bis zum Jahr 2008 wurde es dort verwendet und gelangte in

Flächen sparen – aber wie?

Flächensparen ist eine der großen Aufgaben der Politik auf allen Ebenen. Das Bekenntnis zum sparsamen Umgang mit Grund und Boden findet sich in der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie mit einem konkreten Ziel einer Begrenzung auf 30 Hektar pro Tag bis zum Jahr 2030. Das entspräche einer Halbierung gegenüber dem jetzigen Stand. In der Bayerischen Nachhaltigkeitsstrategie ist

189983 Rote Karten für die „Strabs“

Exakt 189.893 Unterschriften für ihr Volksbegehren „Straßenausbaubeiträge abschaffen“ haben die Freien Wähler am 19. März in München an das Innenministerium übergeben. Darunter waren exakt 7172 Unterschriften aus dem Landkreis Freising. Es liegen auch noch zahlreiche Listen zum Bestätigen bei den Gemeindeverwaltungen, diese werden an das Ministerium nachgereicht, versichert der Freisinger FW-Landtagsabgeordnete Benno Zierer: „Es

Weg mit der „Strabs“

Freie Wähler wollen Straßenausbaubeiträge abschaffen Ich bin seit über 30 Jahren in der Kommunalpolitik aktiv und habe immer wieder erlebt, welche Ungerechtigkeiten die Straßenausbaubeiträge mit sich bringen. Deshalb kämpfe ich seit langem für die Abschaffung. Ich erinnere mich gut an den Fall einer Witwe, die das mühsam abbezahlte Häuschen verkaufen hätte müssen, wenn die Straße

Nationalpark in den Isarauen: Viele offene Fragen

Dass das Umweltministerium bei der Suche nach dem Standort für einen dritten Nationalpark in Bayern auch die Isarauen im Landkreis Freising mit einbezieht, kommt einigermaßen überraschend. Am 23. Oktober hat Ministerin Ulrike Scharf in Freising die Idee eines Auwald-Nationalparks vorgestellt. Dieser soll aus Flächen an der Donau in der Region Neuburg-Schrobenhausen und Flächen an

Eh da-Flächen gegen den Artenschwund

Eine Böschung, ein Feldrain, eine Verkehrsinsel oder ein Grünstreifen zwischen Straße und Radweg – überall gibt es solche Flächen. Und nur weil sie grün sind, bedeutet das nicht, dass sie auch geeignete Lebensräume für Insekten oder andere Tiere darstellen. „Dabei bergen diese Flächen beträchtliches ökologisches Potential“, sagt Benno Zierer, der umweltpolitische Sprecher der Freien

Ist das Denkmal oder kann das weg?

Benno Zierer unterstützt Petition für den Erhalt des Oktogons auf dem Freisinger Domberg Auf dem altehrwürdigen Freisinger Domberg stehen große Veränderungen bevor. Das erste von mehreren Bauprojekten soll die Sanierung des Diözesanmuseums sein. 2015 wurde nach einem Architektenwettbewerb der Siegerentwurf präsentiert, der das Gebäude aus dem Jahr 1870 offener und einladender wirken lassen soll. Damit
kat